TikTok-SEO

Zainul Mohammad SEO Tipps

TikTok hat in den letzten Jahren vor allem bei Jugendlichen ein starkes Wachstum erlebt. Inzwischen dient es nicht nur als Unterhaltungsplattform, sondern wird auch als Nachrichtenportal und Suchmaschine für die Recherche von Marken und Produkten verwendet. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre TikTok-Inhalte optimieren und somit Sichtbarkeit auf der Plattform erzielen können.

SEO-Tiktok

Kanaloptimierung

  • Stellen Sie Ihr Profil richtig ein

    In erster Linie sollten Sie sich für ein Business-Konto anmelden oder zu diesem wechseln. Das kostet Ihnen nichts, bietet aber viele zusätzliche Möglichkeiten wie Statistiken über Ihre Inhalte und Interaktionen, die Ihnen dazu verhelfen können, den aktuellen Sichtbarkeitsstand Ihres Profils im Auge zu behalten und daraus zu lernen, wie Sie Ihren Kanal weiter optimieren können. Füllen Sie auch die weiteren Kontoinformationen ein – unter anderem die Kategorie, zu welcher Ihr Kanal gehört. Was die Geräteeinstellungen betrifft, spielen darüber hinaus die verwendete Sprache, das Land und der Gerätetyp eine Rolle, welche Videos wem empfohlen werden. Am wichtigsten bei der Videoauswahl sind aber die Präferenzen, welche die User beim Registrieren angegeben haben.

  • Gestalten Sie Ihr Profil richtig

    Schreiben Sie eine gute Bio. Diese kann maximal 80 Zeichen lang sein – hier sollten Sie also die allerwichtigsten Informationen zusammenpacken, die Ihren Kanal am deutlichsten beschreiben und für die User relevant sind. Im besten Fall sollten Sie hier auch ihre Webseite verlinken – diese Funktion ist aber erst ab 1000 Follower verfügbar. Mit der Zeit können Sie außerdem bis zu drei Videos oben in Ihrem Kanal anpinnen. Diese sollten die Videos sein, welche die größte Sichtbarkeit erhalten haben oder für Sie am relevantesten sind. Ein Profilbild oder -video sollten Sie selbstverständlich auch nicht vergessen.

  • Strukturieren Sie Ihre Inhalte in Kategorien

    Ihren Videos Struktur zu geben ist wichtig, damit der Algorithmus und die User auf den ersten Blick verstehen können, welche Inhalte Sie veröffentlichen und wie Ihr Kanal gestaltet ist. Im konkreten können Sie drei bis fünf Kategorien sowie weitere Unterkategorien erstellen. Wenn Sie zum Beispiel ein Profil für Ihr Restaurant betreiben, dann könnten Sie Inhalte zu den Kategorien „Produkte“, „Team“ und „Veranstaltungen“ veröffentlichen. Die Kategorie „Produkte“ könnte dann weitere Unterkategorien wie etwa „vegane Speisen“ oder „saisonale Gerichte“ enthalten.

SEO-Tiktok

Inhaltsoptimierung

  • Betreiben Sie zuerst eine Keyword-Recherche

    Dafür können Sie entweder bekannte SEO-Tools wie etwa Semrush , Google Keyword Planer oder TikTok-Keywords nutzen oder Stichworte ganz einfach in der TikTok-Suchfunktion eingeben und schauen, welche damit verbundene Keywords erscheinen.

  • Optimieren Sie das Video und die Videobeschreibung

    Die Keywords, die aktuell im Trend sind, sollten dann im Videotitel, im Video selbst als Text bzw. Untertitel und gesprochener Text und in der Videobeschreibung verpackt werden, wobei Letztere weniger wichtiger ist als die Informationen, die im Video selbst enthalten sind. Am besten sollte das primäre Keyword innerhalb der ersten 3 Sekunden des Videos erscheinen. Auch die Sounds und Effekte, die im Video verwendet werden, spielen eine wichtige Rolle. In der Videobeschreibung, die nun bis zu 2200 Zeichen enthalten kann, können Sie Ihr Video durch passende Stichworte und Hashtags (am liebsten drei bis fünf) beschreiben, welche die Suchintention im Trend widerspiegeln. Am besten sollten Sie die wichtigsten Keywords zu Anfang des Textes erwähnen. Last, but not least: Vergessen Sie nicht, Ihr Video mit einem attraktiven Cover zu schmücken!

  • Fördern Sie die User-Interaktion

    Das können Sie beispielsweise durch Fragen tun oder indem Sie Freunde verlinken. Damit werden die User aktiver und reagieren auf Ihre Inhalte durch Likes, Kommentare und Shares, welche die Sichtbarkeit und Reichweite Ihres Videos erhöhen. Noch wichtiger für den Algorithmus ist, dass das Video bis zum Ende oder mehrmals angeschaut wird. Um die Interaktion zu erhöhen, können Sie darüber hinaus an Hashtag-Challenges teilnehmen, auf Kommentare unter Ihrem Video antworten oder unter anderen, mit Ihren Inhalten verknüpften Videos selbst kommentieren.

<< Zurück zu den SEO Tipps