Copywriting und SEO-Texten: Wie hängt das alles zusammen?

Francesca Belvisi 10. April 2021 SEO News
SEO Texte

Digitales Marketing befasst sich mit der Promotion von Webinhalten über Internetkanäle und spielt heutzutage eine entscheidende Rolle für den Unternehmenserfolg, besonders im globalen Kontext.

Zu schlüssigen Strategien des Online-Marketings zählen u.a.:

  • Content-Marketing, das auf der Erstellung und Verbreitung wertvoller Inhalte basiert, um ein Zielpublikum auf die eigene Website zu locken.
  • Suchmaschinen-Marketing, das auf Suchmaschinenwerbung (SEA) und Suchmaschinenoptimierung (SEO) basiert, die gezielt die Auffindbarkeit einer Webpräsenz auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen steigern.

In diesem Artikel besprechen wir den Zusammenhang zwischen Online-Marketing, Copywriting und SEO-Texten.

SEO Texte

Copywriting: Wertvoller Inhalt als Erfolgsrezept

Das Hauptwerkzeug des Content-Marketings ist die Erstellung von Werbetexten (Copywriting). Dieser Begriff – Copywriting – entstand erst vor relativ kurzer Zeit. Grundsätzlich handelt es sich um eine Form der Kommunikation zu Werbezwecken für ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Information.

Egal, ob es sich dabei um eine schriftliche Botschaft, ein Audio oder ein Video handelt, das Ziel von Copywriting ist, einen Text auszuarbeiten, der für den Empfänger überzeugend wirkt.

An dieser Stelle möchten wir ein paar Faustregeln für eine optimale Gestaltung von Webinhalten nennen, die nicht unterschätzt werden sollten:

  • Für gutes Marketing und gutes Copywriting ist die Kenntnis über die Bedürfnisse und die Wünsche der Zielgruppe unentbehrlich und von äußerster Wichtigkeit sich an diesen zu orientieren. Werbetexte werden auf die Kundenerwartungen maßgeschneidert, deswegen sollten sie nicht nur überzeugend sein, sondern auch Emotionen und Gefühle miteinbeziehen. Darin besteht der echte Mehrwert von Marketingtexten und das garantiert, dass Sie in Erinnerung bleiben.
  • Im Marketing ist oft vom Alleinstellungsmerkmal (bekannt auch als Unique Selling Point) die Rede und auch beim Schreiben von Werbetexten sollte man Einzigartigkeit nie außer Acht lassen, um überzeugende, spannende Webinhalte zu gestalten. Ihr Alleinstellungsmerkmal hebt Sie von Ihrer Konkurrenz ab. Deswegen sollte man bei Werbetexten immer ein oder zwei Sätze darüber einbinden, wie sich Ihre Firma bzw. Ihr Produkt von Ihren Mitbewerbern unterscheidet.
  • Jeder Text braucht einen klaren roten Faden und eine ausgezeichnete Textgestaltung, um nicht nur rezipiert, sondern auch genossen zu werden! Daher sollte man bei Copywriting auch folgende Elemente der Textgestaltung im Auge behalten:
    1. Textlänge: Decken Sie in Ihrem Werbetext alle wichtigen Themen ab, ohne sich dabei in unnötigen Abschweifungen zu verlieren. Die Aufmerksamkeitsspanne eines Lesers im Internet liegt bei sieben Minuten und ein durchschnittlicher Leser schafft ca. 200 bis 250 Wörter pro Minute. Eine ideale Textlänge würde daher aus etwa 1500 Wörtern bestehen, was auch für die Google-Suche eine gute Länge darstellt.
    2. Klare Struktur für mehr Übersichtlichkeit: Schaffen Sie eine nachvollziehbare Struktur, verwenden Sie reizvolle Überschriften und teilen Sie den Text in übersichtliche Absätze auf. Das erzeugt eine leserfreundliche Orientierung, die Ihnen dabei hilft, in Erinnerung zu bleiben.
    3. Rechtschreibung und Grammatik: Wer in der Businesswelt ernst genommen werden will, darf Korrektheit auch auf der Textebene nicht außer Acht lassen! Nachdem Sie Ihren Werbetext fertig haben, ist die Phase der Überarbeitung und des Korrekturlesens unabdingbar, insbesondere wenn Sie mehrsprachige Werbetexte, gegebenenfalls nicht in Ihrer Muttersprache schreiben.
    4. Medieninhalte einbinden: Medien und visuelle Inhalte haben einen Effekt und wirken gestalterisch und informativ. Daher sollten Sie für gutes Copywriting auch Bilder, Videos und Infografiken einbinden.
SEO Texte

SEO-Texte: sind dem Copywriting einen Schritt voraus

Ein neuer technologischer Trend ist das sogenannte SEO-Copywriting. Das SEO-Texten geht tatsächlich einen Schritt weiter über einfaches Werbetexten hinaus, indem es zusätzlich zu wertvollem und spannendem Content noch suchmaschinenoptimierte Inhalte liefert.

SEO-Texte verbinden die typischen überzeugenden Copywriting-Techniken mit gezielten Positionierungsstrategien, was den besten Erfolg verspricht.

An dieser Stelle möchten wir ein paar Kriterien erwähnen, die für SEO-Copywriting wesentlich sind:

  • Das Ziel bei der Suchmaschinenoptimierung ist, Texte zu erstellen, die die höchsten Rankings beispielsweise auf Google ergeben. Sie sollten daher Ihren Text sowohl leserfreundlich als auch suchmaschinenfreundlich gestalten. Das gelingt Ihnen nur, wenn Sie die Suchintention des Nutzers bzw. des Kunden erahnen können. Wie oben erwähnt, ist es dafür notwendig die Bedürfnisse und die Wünsche Ihrer Zielgruppe zu kennen.
  • Eine ausschlaggebende Rolle bei SEO-Texten spielt die Keyword-Optimierung. Ein Keyword (Schlüsselwort) ist eine Texteinheit, mit der ein Text verschlagwortet bzw. indiziert werden kann. Relevante und kräftige Keywords werden durch Information Retrieval aufgefunden und dank einer WDF*IDF-Analyse optimiert. WDF*IDF steht für „within document frequency“ * „inverse document frequency“.

WDF: Die Anzahl eines Keywords im Verhältnis zu anderen Keywords im Text.

IDF: Die Häufigkeit des Keywords in anderen Texten.

Wir haben der Keywords-Recherche einen eigenen Artikel gewidmet, wo Sie weitere Tipps diesbezüglich finden können.

  • Besonders suchmaschinenfreundlich und sinnvoll sind Verlinkungen von Inhalten entweder innerhalb derselben Webseite oder Verweise auf externe Internetquellen. Interne Verlinkungen sorgen dafür, dass die Verweildauer des Lesers und die Häufigkeit der Klicks auf Ihre Seite steigen, was das Google-Ranking positiv beeinflussen kann. Doch auch externe Links, wenn diese dem Leser einen Mehrwert bieten, können dabei hilfreich sein. Achten Sie aber auf duplizierten Inhalt. Sie sollten auf keinen Fall Duplicate Content erzeugen, da das Vorhandensein von gleichen Inhalten auf mehreren URLs von der Suchmaschine erkannt und daher nicht angezeigt wird. Vermeiden Sie insbesondere auch Copy-Paste zu betreiben, was auch mögliche urheberrechtliche Konsequenzen mit sich bringen könnte.

Mit diesem Artikel wollten wir Klarheit über das Thema SEO-Copywriting schaffen und interessante Richtlinien für Ihre Werbetexte geben. Falls Sie das Thema interessant gefunden haben, verpassen Sie nicht unseren Artikel mit weiteren nützlichen Dos and Don’ts bezüglich SEO-Texte.

<< Zurück zur News